EU-Hauptstadt Brüssel - Bauprojekte und Stadtplanung

  • EU-Hauptstadt Brüssel - Bauprojekte und Stadtplanung

    Brüssel hat 1,146 Mio. Einwohner auf einer Fläche von 161 km² (Stand: Februar 2012), was die Bevölkerungsdichte von 6.828 EW/km² bedeutet (zum Vergleich die NRW-Hauptstadt Düsseldorf - 588.735 EW auf 217,22 km², also nur 2710 EW/km²). Dementsprechend ist die Baudichte höher als in den meisten deutschen Städten.


    Zum Anfang die Gegend am Nordeingang zum Park Leopold - auf dem ersten Foto sieht man den Ausblick dadurch. Besonders erwähnenswert ist das Projekt an der Straße Van Maerlant - anstelle des einstigen Parkplatzes entsteht ein Komplex mit einem 24-25 Etagen hohen Hochhaus (gezählt auf der verlinkten Visualisierung), 24.500 Qm Wohnungen, 5.200 Qm Büros und 1.500 Qm Ladenlokale. Unmittelbar angrenzend gibt es zwei weitere Neubau-Baustellen (Wohnprojekte) und Umbau-Massnahmen. Fotos, die ich gestern gemacht habe (die Hochhaus-Baustelle zeigen am besten Bilder 2. bis 4.):















  • Place Jean Rey

    Am Platz Jean Rey, gegenüber der im Beitrag davor gezeigten Wohnhochhaus-Baustelle, befinden sich das im September 2010 eröffnete Hotel Aloft sowie ein weiteres Wohnhochhaus. Ein Foto, das ich gestern gemacht habe - persönlich hätte ich mir mehr Farbakzente gewünscht:





    Dazu zwei Fotos, die ich im April 2011 gemacht habe:







    Die en:Wikipedia berichtet, unter dem Platz soll in ferner Zukunft eine Metrostation gebaut werden.

  • Toison d'Or

    Am Innenstadtring unweit des Justizpalastes plant das Immobilienunternehmen ProWinko ein Komplex im Stil der organischen Architektur mit 84 Wohnungen, 11-13.000 Qm Ladenfläche und einem Kindergarten für 78 Kinder. Dazu habe ich ergoogelt:


    # Ein Artikel vom Januar 2011 mit Visualisierung (Frz.)
    # Ein Artikel vom April 2012 mit Visualisierung (Frz.)
    # Alternativer Entwurf im Retro-Stil


    Zwei Fotos des Areals, die ich am letzten Samstag gemacht habe:





  • V Towers

    Hier, nördlich vom Bahnhof Bruxelles-Midi, ist ein Komplex mit zwei höheren Hochhäusern und kleineren Gebäuden geplant. Insgesamt sollen 130.000 Qm Fläche entstehen. Die Webseite der verantwortlichen Architekten mit Visualisierungen - im Netz kursieren jedoch abgeänderte Versionen dieses Entwurfs.


    Ein Foto des Areals im Stadium der Abrissarbeiten, von mir am Samstag gemacht:





    Rechts im Bild sieht man das Hochhaus Tour du Midi, das mit 150 Metern Höhe 1967 bis 1972 das höchste Gebäude der EU war. Nach dem Text auf der Webseite der Architekten soll das höchste der neuen Hochhäuser es übertreffen.

  • Wohnhochhaus an der Straße Van Maerlant

    Über dieses Projekt habe ich im ersten Beitrag mit Fotos berichtet - gestern habe ich neue Fotos gemacht:







  • ^ Einige kleinere Baustellen in der unmittelbaren Umgebung, die ich ebenfalls am letzten Samstag fotografiert habe. Zur besseren Orientierung - am rechten Bildrand des ersten Fotos des Vorbeitrags sieht man verkleinert die Lückenschließung, die das erste nachfolgende Foto detailreich zeigt (mehrere Nachbarhäuser scheinen ebenfalls neu zu sein). Auf dem dritten Foto gehört ein Teil der sichtbaren Baukräne der benachbarten Wohnhochhaus-Baustelle vom Vorbeitrag:









  • Östliche Innenstadt

    Unter #2 habe ich einige Fotos eines Wohn-/Hotelkomplexes am Platz Jean Rey gezeigt - am Samstag habe ich zwei weitere Fotos aus anderen Perspektiven gemacht, die die Farbakzente und die XX-Stützen besser zeigen:







    Wenige 100 Meter weiter westlich habe ich diese recht neue Bürohausfassade fotografiert, an der ich vor allem die Farbakzente interessant fand:





  • Frère Orban Square

    Die Google-Karte zeigt noch die frühere Bebauung des Platzes wenige Schritte vom Bauwerk auf den letzten Fotos - verschiedene Dekaden der Nachkriegszeit. Am Samstag habe ich die Baustelle fotografiert - Google findet die Webseite des ausführenden Bauunternehmens, laut der Büros und Wohnungen entstehen. Ich finde es gut, dass die differenzierte Fassade ein wenig an die frühere Kleinteiligkeit anknüpft:









    Blockrandbebauung mit 11 Etagen ist ebenfalls nicht schlecht - an attraktivem Standort ohne Pseudo-Bauhaus weit mehr Dichte, als vergleichbare Projekte in deutschen Großstädten gewähren. Wenn die Fotos es zuwenig zeigen - die Fassade wird mit verschiedenen Steinsorten belegt.

  • Up-Site (42 Etagen, 143m)

    In der Nähe des Bahnhofs Gare du Nord wird gerade der Komplex Up-Site mit einem 143 Meter (42 Etagen) hohen Wohnhochhaus errichtet. Die Entwürfe stammen vom Pariser Büro Ateliers Yves Lion. Fotos, die ich vorgestern gemacht habe:







    Auf dem ersten Foto sieht man links vom Hochhaus Einiges von der niedrigeren Bebauung des Ensembles - langweilige Gestaltung, die mich nicht überzeugt. Man kann doch nicht die ganze Welt in grau-weißen (Putz-)Farben sehen.

  • Projekt an der Straße Van Maerlant

    Die letzten Fotos dieser Baustelle postete ich im August unter #5. Vorgestern habe ich neue gemacht - die Hochhäuser am Platz sind inzwischen beachtlich gewachsen. Ich finde es bemerkenswert, dass ein Projekt zur Abwechslung abgerundete Formen mit rechteckigen verbindet:











  • ^ Ein paar weitere Fotos, die ich damals in der Gegend gemacht habe - die zuletzt gezeigte Anlage vom Nordwesten:





    In der direkten Nachbarschaft wird eine weitere Wohnanlage gebaut (am linken Bildrand sieht man noch etwas von der ersten):





    Noch ein Wohnhaus, das auf der anderen Straßenseite gebaut wird:





  • Neben dem Bahnhof Bruxelles-Nord/Brussel-Noord

    Unter #9 habe ich im August eine Baustelle neben dem Bahnhof Bruxelles-Nord/Brussel-Noord gezeigt (s. erstes Foto). Das inzwischen äußerlich fertige Gebäude habe ich während des letzten Besuchs erneut fotografiert:



  • Up-Site, Umgebung des Bahnhofs Bruxelles-Nord/Brussel-Noord

    Unter #10 zeigte ich ein Ende März gemachtes Foto der Hochhaus-Baustelle - gestern habe ich trotz des Regens ein neues gemacht. Die Konstruktion hat anscheinend die geplante Höhe erreicht:





    In der Bahnhofsumgebung kriegt ein Hochhaus (hinter WTC) neue Fassade - mein gestriges Foto:



  • Project Empereur

    Dieser Altbau der Nachkriegszeit wurde bereits abgerissen, derzeit entsteht neben dem historischen Turm der Stadtbefestigungen ein Fast-Hochhaus mit 7 Wohnungen und Geschäftsräumen (insgesamt 1.217 Qm zzgl. 227 Qm im Keller) - die Webseite der Architekten. Während des letzten Besuchs habe ich die Bautafel und die Gesamtansicht fotografiert:





  • Anbau an der Rue de l'Escalier

    Wie man sieht, zwischen einem recht klotzigen Hochhaus und der Straße befanden sich einst ein paar Parkplätze. Jetzt wird dort angebaut - was auch den älteren Bau verdecken wird (mein Foto):



  • Toison d'Or

    Unter #3 zeigte ich im Mai 2012 eine Brache mit Visualisierungen eines Ensembles im Stil der organischen Architektur. Inzwischen wird dort gebaut - man sieht in sehr tiefer Baugrube Teile der unteren TG-Ebene. Diese Fotos habe ich gestern gemacht:







  • Up-Site

    Die zuletzt Ende Juli unter #15 gezeigte Baustelle habe ich am letzten Samstag erneut fotografiert - der Rohbau wächst nicht mehr, aber die Fassaden werden vervollständigt:









    Dieses Foto habe ich vom Eingang des Bahnhofs Bruxelles-Nord gemacht:



  • Europäischer Rat

    Im Mai habe ich einige Fotos von der Baustelle des neuen Sitzes gezeigt, am letzten Samstag neue gemacht - die gerundete Birne wurde von der Stahlkonstruktion der künftigen Glaswände komplett umschlossen:











    Auf den ersten beiden Fotos sieht man noch andere EU-Bauten, von den aus wir regiert werden.