Karlsruhe: Quartier Hauptbahnhof Süd

  • ^
    Ok wie es in der Präsentation aussieht gibt es für den Turm ja sogar 3 Optionen: 7 Stockwerke , 10 Stockwerke oder 13 Stockwerke.

  • ^
    Das kennen wir ja leider schon lange aus Gemeinderat, sobald es mal knapp über die 40 m gehen könnte kriegen alle Angst. Und man ist zu unflexibel Pläne mal schneller anzupassen.


    Der Turm würde schon mit den 13 Stockwerke viel schlanker, eleganter und intressanter wirken als mit 10. Aber dann wären wir ja über die 40 m, das geht natürlich nicht...:nono:

  • Gerade an der Stelle waere die Gelegenheit allerdings guenstig, die selbstauferlegten Schranken zu sprengen.
    Schliesslich werden ja auf der anderen Seite die 40m ohnehin geknackt werden und da wuerde es nicht schaden, eine gewisse Verbindung zur Umgebungsbebauung zu schaffen.
    Aber ich gehe auch davon aus, dass wir uns nicht von unseren altbekannten Mustern loesen werden und eher die geplanten Hochbauten auf der Suedseite auch noch auf 40m gekuerzt werden.

  • Ja, offenbar. Ich bin wirklich sehr gespannt.
    Aber auch die anderen Bereiche wie der des Busbahnhof-Terminals, und der restlichen freien Fläche rund um das Areal werden uns hoffentlich vom Hocker reißen, positiv gemeint natürlich.

  • Nordseite/Südseite

    ^


    Das sehe ich genauso. Übrigens hat die Fassade durch die Überarbeitung nicht unbedingt gewonnen, finde ich, wenn auch manches vom Material abhängen wird.


    Weiß eigentlich jemand, warum es auf dem Grundstück um den Wasserturm (Südseite) nicht vorangeht? Es ist doch jetzt schon Jahre her, dass die Hoepfner-Beteiligungsgesellschaft ihre Entwürfe vorgestellt hat. Das wirft kein besonders gutes Licht auf die Firma, zumal im derzeitigen Marktumfeld...

  • Laut Hoepfner Bauinvest (http://www.hoepfner-bauinvest.…lien/areal-am-wasserturm/), soll das Gebäude am Wasserturm eigentlich 2019 fertig sein. Ich gehe davon aus, dass die zeitnah starten werden. Dass jedoch aufgrund der vielfältigen Vorarbeiten in dem Areal, das Gelände noch als Teil der Baustelleneinrichtung genutzt werden musste. Wahrscheinlich dürfte es dann im Frühjahr losgehen, wenn die Maßnahmen seitens der Stadt abgeschlossen sind.


    Dann sind es gleich 3 nennenswerte Baustellen rund um den Bahnhof. Fehlt nur noch der Busbahnhof (irgendwann :D)

  • Zurueck zum Grill: Neues vom Filetstueck

    Laut ka-news wurde die Baugenehmigung nun ueberreicht. Die Gesamtbaugenehmigung folgt dann im Maerz.
    Baustart soll Anfang 2018 sein (also wohl nicht vor April).
    Was ist denn der Unterschied zwischen beiden Genehmigungen?
    Kann man vielleicht schon ohne letztere loslegen?


    Immerhin 2x43m sind dabei und damit wird die magische Grenze der letzten Jahre in KA mal ueberschritten.


    https://www.ka-news.de/region/…chhaeuser;art6066,2154096

  • Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Teilbaugenehmigung nur für die beiden "Hochhäuser" gilt und dass die auch jetzt gleich begonnen werden. Leider weiß ich nicht mehr wo das stand.

  • Da steht ja dann auch mal etwas ueber die Hoehe des eigentlichen Hochhauses. Wenn man bedenkt, dass ja durchaus 100m im Gespraech waren sind die 70m natuerlich recht aermlich.
    Aber gut, ich sollte mich wohl damit abfinden, dass ich es hier nicht mehr erleben werde, dass KA eine neue Hoehendominante erhaelt ;)
    Jetzt bin ich erstmal gespannt, wie die Bauten des ersten Abschnittes am Ende aussehen werden.
    Die Visus fand ich bisher alles andere als prickelnd, aber da gab es bisher auch noch nicht viel zu sehen ...

  • Die 100 Meter waren aber nur in dem jahrealten Plan der Stadt drin, oder? Als man noch fieberhaft nach einem Investor gesucht hat.


    Mit einem 70 Meter Hochhaus hätte man dann das neue zweithöchste Haus in Karlsruhe. Das Gebäude der Deutschen Rentenversicherung ist ja 77 Meter hoch.
    Mittlerweile fordern aber immer mehr Seiten die Stadt zum Hochhausbau auf, da wären 100 Meter schon ein guter Startschuss gewesen.
    Mal sehen, was sich da dann noch alles tun wird. Immerhin wird aber die Südseite des Hbf deutlich aufgewertet. Schade ist wirklich nur, dass das Neubauprojekt auf der Nordseite ebenfalls nur eine geringe Höhe haben wird.