Karlsruhe: Quartier Hauptbahnhof Süd

  • Ich finde es gut, dass die FDP mit ihrem Antrag auf die Änderung dieser sehr unbefriedigenden Situation hinter dem Hauptbahnhof drängt.


    Ob an dieser Stelle ein Behördenzentrum sinnvoll ist, bezweifle ich aber. Zitat aus dem FDP-Antrag zur Gemeinderatssitzung am 28.04.2015: "In einem Behördenzentrum könnten nicht nur Landeseinrichtungen untergebracht werden, auch städtische Ämter könnten zentral ihre Arbeit aufnehmen. Die Lage für Mitarbeiter wie Besucher ist ideal." Zumindest städtische Ämter benötigen die überregionale Anbindung und damit die Lage am Hbf wohl weniger. Auch bei Landeseinrichtungen bezweifle ich die Notwendigkeit einer derart guten Anbindung. (Ob dabei an das Finanzamt gedacht ist, für das derzeit ein Platz gesucht wird? Wenn ja, müsste dieses auch nicht am Bahnhof liegen.)


    Insofern sollte man meiner Meinung nach wirklich die Gespräche der Verwaltung mit Investoren über eine Entwicklung des Areals abwarten.


    Aber bitte bald!!! :poke:


    Ernstle

  • die üblichen Verdächtigen

    Nachdem Citypark ost oder Südstadt Ost sich langsam dem Ende zuneigt, kann ich mir vorstellen, dass die Karawane der dortigen Investoren ein neues Plätzchen sucht wo man weiterbauen kann. Sooo viel gibts ja in Karlsruhe jetzt auch nicht mehr wo man großfächig investieren kann, allenfalls noch die Erzberger Strasse. Alles andere sind so kleinklein Projekte die halt nicht zu jedem Investor passen

  • ^

    Gut möglich..kann mir auch vorstellen das Hoepfner investieren will nachdem er ja schon schon die Bebauung um den Wasserturm realisieren wird..

  • Es geht nicht um kleinere regionale Player wie Hoepfner, da sprechen wir von Investoren, die auch Projekte von 50 oder 100 Mio € stemmen können.

  • Bebauung am alten Wasserturm

    Die Links sind nicht unendlich lange aktiv, deshalb hier noch mal die Visualisierungen.





    Bilder: Peter W. Schmidt Architekten, Pforzheim

  • Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe hat sich gestern (28.07.) mit der Zukunft des westlichen Teils, der "Künstlerkolonie" befasst. Die Gebäude sind teilweise in desolatem Zustand, was eine weitere Nutzung unmöglich macht. Es soll nun geprüft werden, inwieweit Sanierungen möglich sind und das Gelände im Rahmen des bestehenden Bebauungsplans zur kulturell-künstlerischen Nutzung geeignet ist. Für die Künstler sollen (zunächst) alternative Standorte gesucht werden.


    Siehe auch hier: http://www.ka-news.de/region/k…s-raeumen;art6066,1696393


    Ernstle

  • Erster Vergabe steht bevor.

    Die Investorensuche für das ersten der beiden großen Baufelder steht wohl kurz vor dem Abschluss. Vor dem Frühjahr 2016 wird der Investor mit dem besten Angebot ermittelt und im nächsten Schritt dann wohl auch von den offiziellen Gremien den Zuschlag erhalten. Da geht es schob mal um mindestens 30.000 qm (BGF)

  • Um das Thema mal wieder zu beleben: Gibt es eigentlich irgendwelche wahrnehmbaren Entwicklungen?

      Direkt hinter dem Hbf: Gibt es ernstzunehmende Interessenten? Allmählich glaube ich lieber an den Osterhasen ...



      Gelände um den Wasserturm: Wann wird da was draus?



      Busbahnhof: Auch hier nur Wüste und nicht mal ansatzweise Aktivitäten erkennbar.


    Weiss irgendwer mehr?


    Ernstle :confused:

  • Busbahnhof: sollte doch ein Gutachten geben. Schätze das dauert noch. Und bis dann was passiert, sicher nicht vor 2018.
    HBF Süd: Schätze erstes Halbjahr 16 wird man für Ostteil was erfahren.
    Wasserturm: Weiß ich nichts, vielleicht bekommt er keinen Betreiber für sein Hotel, bis HBF Süd und Busbahnhof nichts klarer ist...

  • Ich habe mal bei der Stadtverwaltung nachgefragt.
    Mitte nächster Woche soll es zum Thema Hbf Süd eine Pressemitteilung geben!
    Da bin ich mal gespannt :daumen:

  • Wie versprochen hier die wichtigsten Infos!


    Hbf Süd:
    Es soll eine Ideenwerkstatt am 27. und 28. Juli geben. Anmeldungen sind bis zum 20. Juli möglich. Die Stadt geht von einem regen Interesse aus, weshalb die Plätze beschränkt sind und man zB auch ein Motivationsschreiben verfassen muss ;) Das ganze beginnt mit einer Führung über das Areal, um die Ausgangslage, die Problemstellung und die Befunde des Gutachten zu verdeutlichen. Danach wird dann diskutiert.


    Geht da vielleicht jmd aus dem Forum hin und kann hier exklusiv was zu schreiben?


    Busbahnhof:
    Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie ist da: Ein Fernbusterminal mit zusätzlichen Funktionen ist möglich. der Hauptausschuss hat sich am 12. Juli auf eine Investorensuche verständigt. Man möchte ein Interessensbekundungsverfahren für Investoren eröffnen (Beginn ist Spätjahr 2016). Allerdings hat man schon eine grobe Idee, wie das mal ausschauen soll.
    Man denkt über ein Fernbusterminal mit Schrankenanlagen mit zehn Haltepositionen, sowie zwei weiteren Sonderpositionen für SEVs nach. Zudem soll es Park-&-Ride und Taxistellplätze geben. Das ganze soll auch mehrstöckig sein. Für Reisende ist ein überdachter Bereich im Erdgeschoss insbesondere mit Warteraum und Toilettenanlage berücksichtigt worden. CarSharing-Plätze sollen ebenfalls reserviert sein wie eine große Anlage für Fahrräder. Im Obergeschoss soll es mehrere Parkebenen sowie Büros und Dienstleister geben.

  • Aha!


    Da geht es wohl um die Künstlerateliers - auch ein sehr wichtiges und spannendes Thema. Wenn der echte Wille da ist, die alten Gebäude zu retten, kann etwas Besonderes entstehen.


    In meiner Naivität hatte ich allerdings eine Pressemitteilung zur Entwicklung der Brachfläche um den Südausgang herum erwartet, z. B. ein Ergebnis der "Investorensuche", das schon mehrfach angekündigt wurde und an das wohl kaum noch jemand ernsthaft glauben mag.


    Ernstle :confused:

  • Schade, dass die zwei Grafiken so klein sind. Da kann zumindest ich die Beschriftung auf der zweiten nicht erkennen.
    Generell ist es sicher zu begruessen, dass die Flaeche genutzt werden soll.
    Der Entwurf reisst mich zwar nicht vom Hocker, aber ist auch keine Katastrophe.
    10 Etagen fuer die Ecke vorne an der Schwarzwaldstrasse sind sicher eine gute Hoehe, aber ich bin mir nicht sicher, ob der Gruenstreifen vorne wirklich gut kommt.
    Haette mir die Front da eher direkt an die Schwarzwaldstrasse gewuenscht, weil da mehr Urbanitaet entsteht.
    Aber jetzt hoffe ich erstmal auf mehr und aussagekraeftigere Visus.