Neubau John-Cranko-Schule (fertig)

  • ^ Profis halt. Wer konnte damit schon rechnen, der Fall Bonatzbau ist doch ewig her.


    Kann man diese privilegierte Ballettschülerschule nicht einfach in einen benachbarten Keller stecken, wenn schon Kulturmeilennähe so wichtig ist?
    Oben gegebenenfalls etwas Ansehnliches für die Öffentlichkeit bauen.
    Ideen: In Neubau Labi-Keller oder beim Fildertunnel in einen Seitenarm.


    Was hat so eine Schule überhaupt in bester Lage verloren? Ist diesen Balettsportlern keine Nutzung von Fahrrad oder ÖPNV zuzumuten, so wie Millionen diese finanzierenden Pendlern?


    Gibt es eigentlich eine Art Kultur-Mafia, bestehend aus Künstlern und Politikern, welche sie einerseits bereichern und sich dafür in deren Licht sonnen können? Sozusagen Post-Feudalismus.

  • Ja, aber nur einer von vielen Entwürfen. Gewonnen hatten den Wettbewerb ja Burger Rudacs Architekten. Der Aldinger-Entwurf ist aber definitiv eleganter und interessanter.

  • Porsche greift der Stadt für den Bau unter die Arme mit 10 Mio. EUR. Damit sinkt der städtische Finanzierungsanteil von 26 auf 16 Mio. Dass Automobilverhinderer Fritzle ausgerechnet einen Sportwagenbauer anpumpt, hat natürlich was von Treppenwitz.


    Quelle: StN 12.12.2013

  • Mobilitätszentrum wurde glaube ich am Ende von der öko-sozialen Mehrheit im Gemeinderat abgelehnt.


    Fritzle wird Porsche mit Sportwagensteuer fürs Stadtgebiet gedroht haben ;)


    Mafia-Methoden sind ihm ja nicht unbekannt, siehe zerfallende Villa Berg.

  • Ich weiß es, kann es nur nicht nachweisen. Mafia: Siehe entsprechenden Thread. Wann wird Berg saniert? Ach so, Fernsehturm eröffnet doch nicht im Sommer. Wahnsinn. Die grüne Zerstörung von Stuttgarter Sehenswürdigkeiten schreitet offenbar planmäßig voran.

  • es ist ja immer wieder bemerkenswert mit welcher Energie als auch Verbissenheit über die derzeitige politische Lage in BaWü+S jeder zweite Thread vollgereihert (man verzeihe mir dies unflätige Wort) wird. Nun ist es halt damit wie mit S21, der Kääs isch gessa (zumindest fürs erste), man muss es hinnehmen ob es einem gefällt oder nicht, ständiges subforenweites Genöle langweilt nicht nur sondern vergällt einem auch irgendwann die Lust reinzuschauen weil eh klar ist das man mit ziemlicher Sicherheit auf einen Hasspost stößt.


    Nun steht DAF in diesem Kontext nun halt nicht für "Deutsches Autofahrer Forum", in sofern wäre es doch viel spannender zu erfahren ob wegen der großzügigen Spende jetzt wenigstens eine anständige Fassade für diese doch sehr streitbare Architektur drin ist.


    Friedvolles Wochenende!

  • Noted, hans.maulwurf, aber es gibt in der Stadt einfach zu viel, was m.E. schief läuft und besser gemacht werden kann. Das war unter OB Schuster so, und Fritzle bzw. der Gemeinderat setzt nur noch immer weiter einen drauf bzw. drunter. Kritik mischt sich hier mit permanenter Enttäuschung.


    Natürlich kommt die Spende von Porsche nicht der Fassade zugute, sondern nur dem Stadtsäckel, das ist der einzige Sinn der Operation Pump. Die Billigfassade ist beschlossen, Architekt nickte bereits ein.

  • Sorge und Enttäuschung sind schon angebracht und führt in den entsprechenden Thementhreads durchaus zu erfrischenden Diskussionen. Insofern :cheers:


    Die Befürchtung, dass die 10Mio. schneller irgendwo versickert sind als es ein GT3 von 0 auf 200 schafft teile ich durchaus.


    Eine Verringerung der Höhe um mindesten zwei Stockwerke würde ich bei diesem Entwurf allerdings mal ausnahmsweise begrüßen, dann noch etwas Blumenerde drauf und auch dieser Kääs wäre gegessen.

  • Wie kann man nur Politiker unterstützen, die den eigenen Produkten derart feindlich gesonnen sind :nono:.
    Das muß entweder Kriecherei, Prinzipienlosigkeit, Unterwürfigkeit, Hoffen auf Gegenleistung, mangelnde Selbstachtung oder Dummheit sein.


    Eigenschaften, die man angesichts dessen nun mit Porsche verbinden darf. So verliert Marke Respekt.

  • Wegen Baumfällungen sei der Bau der neuen John-Cranko-Schule laut BUND ein "ökologisches Desaster", Frischluft gebe es dann keine mehr, natürlicher Feinstaubfilter gehe verloren und die globale Erwärmung kanalisiere sich nun im Kessel und wir werden alle sterben.


    Quelle: StN-Online


    Visualisierung

  • 65 Bäume brutal abgeholzt und die Parkschwätzer schauen zu!


    Quelle: StZ-Online
    http://m.stuttgarter-zeitung.d…3a-b6f9-82de38f9bc25.html


    Ich kann's auch hier nur wieder sagen, es sind halt Baumfaschisten, nicht jeder Baum ist gleich, nicht jeder hat eine Seele, nicht jeder Baum ist ein Lebewesen - nur solche mit denen man meint ein Projekt verhindern zu können. Hätte mich jetzt auch schwer gewundert wenn die sich dort angekettet oder abgeseilt hätten. Und dann ist noch die oft erwähnte Sache mit dem Horizont. Falls dieser, selten zwar, aber doch vorhanden ist, dann reden wir hier ja von einem Kulturprojekt und dafür sollte Geld natürlich fließen ohne jeden Maßstab anzusetzen der sonst für alles andere gilt...


    Hat eigentlich jemand die Visualisierung für den Bau gesehen? Monströse Treppen über der Staatsgalerie! Ein Desaster!