Karlsruhe: Kreativpark Alter Schlachthof

  • Karlsruhe: Kreativpark Alter Schlachthof

    In der Karlsruher Oststadt, auf der Südseite der Durlacher Allee (Östliche Haupteinfallsstraße) läuft seit einigen Jahren die Neuordnung und Umwandlung des ehemaligen Schlacht- bzw. Viehhofs zu einem Kreativpark.


    Die Sanierungs- und Bautätigkeiten werden von der städtischen Fächer GmbH koordiniert.


    http://ka.stadtwiki.net/Datei:Alter_Schlachthof_Plakat.JPG


    http://alterschlachthof-karlsruhe.de/


    Mittlerweile haben sich einige Gewerbebetriebe (Bildhauer, Filmemacher etc.) sowie Kulturinstitutionen


    (
    Substage:
    http://www.kavantgar.de/?p=4266
    Tollhaus:
    http://www.tollhaus.de/de/19/die-raeume-im-tollhaus.html
    Jazzclub:
    http://img.fotocommunity.com/photos/17466909.jpg
    )


    auf dem mit zahlreichen denkmalgeschützen Gebäuden gespicktem Gelände niedergelassen. Die Sanierung und der Umbau der Schweinemarkthalle zu einem Kreativgründerzentrum ist in diesem Jahr angelaufen.


    http://www.karlsruhe.de/b1/kul…/kreativzentrum/weiter.de


    Einige neue Gebäude sollen bis 2015 noch folgen. Im Moment befindet sich dort zudem eine neue Straßenbahnlinie ("Kulturlinie" oder Südostbahn) im Bau, die das Areal mit der benachbarten Musikhochschule, mit dem City Park mit der Südstadt und dem badischen Staatstheater verbinden soll.

  • Hat jemand neuere Informationen zur geplanten Neubebauung im nord-östlichen Teil (nördlich der Schweinemarkthalle) entlang der Durlacher Allee und der Free Wall am Messplatz? Vor vielen Jahren war da ja mal ein Künstlerhotel im Gespräch.

  • Planungen laufen - Realisierung 2012/13

    Aktuell sind auf dem Gelände (Viehhof, das ist die Seite auf der das Tollhaus ist) vier konkrete Neubauprojekte in Planung. Derzeit läuft die Detailplanung in Sachen Projektierung und Vorplanung. Die Investoren sind aufgefordert ihre Planungen und Ideen (insbesondere die Nutzung) zu konkretisieren. Wenn das durch ist, wird es für alle Projekte Architektur-Wettbewerbe in unterschiedlicher Intensität geben. Die Bauarbeiten könnten dann 2012 beginnen und bis Ende 2013/Anfang 2014 abgeschlossen sein.


    Die Nutzung ist grundsätzlich auf die Kreativwirtschaft beschränkt, da es sich allerdings um Neubauprojekte handelt und die Grundstückspreise recht hoch sind, kann man von Mieten ab 11/12 €/qm ausgehen. Also eher nichts für Gründer. In der Tat beinhaltet das Konzept auch heute noch ein Hotel, das auch für die Künstler der umliegenden Kulturinstitutionen (Tollhaus, Substage) genutzt werden soll.


    Ansonsten wird die noch bestehende alte Halle "Schweinemarkthalle) seit einigen Monaten in ein Gründerzentrum für Kreative (Film, Grafik, Medien etc.) umgebaut. Dieses soll Ende 2012 eröffnet werden.


    http://www.ka-news.de/region/k…trum-kommt;art6066,550590
    http://www.ka-news.de/region/k…kt-im-Land;art6066,565422.


    Die Musikhochschule, die auf dem Gelände neben dem Kreativpark liegt, erhält derzeit ebenfalls eine Erweiterung (Konzertsaal und Multimedia-Komplex). Kosten: ca. 30 Mio €. Diese soll im Sommer 2013 abgeschlossen sein.


    http://www.business-on.de/nord…-studierenden-_id667.html
    http://www.hit-karlsruhe.de/hf…er-uns/12-bauvorhaben.htm


    Die neue Straßenbahnlinie 8 (sog. Kulturbahn) soll bis zum Sommer 2012

  • Sind die möglichen Investoren bereits bekannt und gibt es eventuell schon nähere Informationen zu dem größeren Gebäude in diesem Bereich direkt an der Durlacher Allee? Die Gebäudehöhe sollte sich ja an der Höhe des nahen EnBW Hauptsitzes orientieren.

  • Noch nicht offiziell....

    Die dürfen noch nicht offiziell genannt werden. Anfang 02/12 sollten die ersten fix sein.


    Wenn ich es recht im Kopf habe, dürfen die auf der Seite sogar über die ENBW-Höhe gehen (glaube max. 32m). Das ist in etwa so hoch, wie das neue Park-Office-Gebäude in der Ludwig-Erhard-Allee (9-10 Etagen). Aber genaueres wird ein Architektur-Wettbewerb bringen. Die Auflagen sind an der Stelle recht hoch.

  • Erster Investor?!

    Wie es aussieht gibt es den ersten von vier Investoren auf dem Kreativpark-Areal, zumindest wurde diese Woche ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben.
    Das Konzept "Balanced Office Building (BOB)" setzt auf energieeffizientes Bauen, klingt ganz spannend und wurde in anderen Städten wohl schon erfolgreich umgesetzt. Immerhin gibt es einen Wettbewerb, man kann also hoffen, dass da was Interessantes hingebaut wird. Die Nutzung ist ohnehin klar, es dürfen nur Firmen rein, die der Kreativwirtschaft zu gerechnet werden. Ich bin mal gespannt, ob es in Karlsruhe so viel Interesse aus dieser Branche gibt, dass gleich vier Neubauten damit gefüllt werden können.



    http://relevant.at/wirtschaft/…-fuer-bob-karlsruhe.story

  • Es ist keines der beiden großen Baufelder, nicht das direkt an der Durlacher Allee und auch nicht das größte direkt dahinter. Das Investvolumen steht noch nicht abschließend fest. Je nach dem was der Bauherr aus Fläche macht bzw. wie er die BGF ausnutzt wohl zwischen 7-12 Mio.


    Wie man hört, gibt es für das große Grundstück (in zweiter Reihe hinter der Durlacher Allee) auch konkrete Verhandlungen, die in den nächsten 8 Wochen spruchreif werden könnten.

  • Nicht wirklich viel: Diese Woche war Bergfest (so ne Art Richtfest) für das Kreativgründerzentrum, das Anfang 2013 an der Start gehen soll.


    Ansonsten werden am 10. April die prämierten Entwürfe für das sog. Balanced Office Building Karlsruhe ausgestellt. Ein Projekt, das es in diesem Konzept schon in anderen Städten gibt und insbesondere auf Nachhaltigkeit setzt.


    Die Neugestaltung der Verkehrswege steht aktuell im Mittelpunkt. Es wird eine Art Ringstraße innerhalb des Geländes geben. Dagegen wurde die frühere Hauptdurchgangsstraße, die Schlachthofstraße, vor einigen Tagen für alle Zeiten für den Individualverkahr gesperrt. Seit Mitte März wurde da der gesamte Straßenbelag inkl. Gehwege (soweit man dort von sowas sprechen konnte entfernt. Die neue Straßenbahnline durch das Quartier soll dort September an den Start gehen.


    Ansonsten gehen die Arbeiten im Bereich der Bestandsgebäude weiter (Schlachthofseite), die Investorenprojekte (Viehhofseite) lassen noch auf sich warten.

  • Update - kurz

    Kreativgründerzentrum Perfekt Futur (Schweinemarkthalle) soll jetzt tatsächlich im März 2013 starten. Container sind schon alle in der Halle. Bewerberauswahl läuft. Ursprünglich war Oktober 2012 geplant. Aber 6 Monate sind ja schon fast okay.

  • Das BOB-Gebäude ist von der BGFübrigens deutlich hinter dem lt. Bebauungsplan Möglichen zurückgeblieben, nur knapp 4.000qm statt der mg. 6.700qm. Für das Areal sicher gut an dieser Stelle, aber eher unüblich bei den Flächenpreisen. Mit den angekündigten Energiekosten von 30 Cent/qm ist Objekt sicher nicht uninteressant, vor dem Hintergrund der Preisentwicklung im Energiebereich.

  • Dies und das

    Im April soll es nun tatsächlich mit dem Kreativgründerzentrum Perfekt Futur losgehen. 23 Unternehmen wurden bislang ausgewählt. Es gab wohl mehr als 50 Bewerber/innen. Eröffnungsevent Mitte April.


    Zum geplanten Neubau neben dem Gründerzentrum (Bob) gibt's nichts Neues. Zuletzt wurde weiterhin davon gesprochen, dass der Bau im ersten Quartal 2013 beginnen soll und spätestens bis Mitte 2014 abgeschlossen sein soll. Man wird es sehen, ist ja nicht mehr allzu lange. Nichts Neues auf den anderen Baufeldern. Etwas seltsam, wenn man sieht wie die anderen Grundstücke in privater Hand in KA weg gehen, fragt man sich, ob die Vermarktung durch die städtische Tochtergesellschaft so ideal ist. Wir sprechen immerhin von sehr guten Lagen für Gewerbeimmobilien.


    Im Herbst ist übrigens die Firma Raumkontakt (Werbung) in ein etwa 500 qm großes Bestandsgebäude eingezogen auf der anderen Seite hinter Substage eingezogen.

  • Letztes Grundstück verkauft und überplant

    Gründerzentrum Perfekt Futur am12.04. endlich eröffnet. Kann nur jedem empfehlen mal rein zu gehen. Das Konzept mit den Schiffscontainern ist sehr gelungen und passend..


    Sry, Überschrift konnte ich nicht mehr ändern. ..Job für Moderator; )

  • Die Firma Vollack hat einen Bauantrag für ein viergeschossiges Bürogebäude eingereicht, mit rund 6.500 qm NF. Wie man hört, soll ein amerikanischer Softwarekonzern Ankermieter werden. Baubeginn noch dieses Jahr. Hab noch keine Pläne gefunden. Hoffe das Gebäude fügt sich in das Gelände ein.

  • Haette ich mir eher am Rande eines Sees oder sonstigen Wasserflaechen vorstellen koennen.
    Im Alten Schlachthof kann ich es mir im Zusammenspiel mit dem Bestand nur schwer vorstellen.
    Jetzt kann ich eigentlich nur noch positiv ueberrascht werden.