Altenburg (Thüringen): Abriss, Neubau, Umbau

  • Danke! Klasse Fotos.... Ich bin insofern besonders begeistert, da ich endlich mal jemand im Netz gefunden hab, welcher derartige Aktionen (im positiven oder negativen Sinne) dokumentiert und veröffentlicht... Hast du noch mehr Fotos von altenburger Gebäuden aus den 50er-90er Jahren, die heute nicht mehr existieren bzw. nur noch in veränderter Form oder auch sonstige alte Stadtansichten aus dieser Periode...?

  • Danke! Klasse Fotos.... Ich bin insofern besonders begeistert, da ich endlich mal jemand im Netz gefunden hab, welcher derartige Aktionen (im positiven oder negativen Sinne) dokumentiert und veröffentlicht... Hast du noch mehr Fotos von altenburger Gebäuden aus den 50er-90er Jahren, die heute nicht mehr existieren bzw. nur noch in veränderter Form oder auch sonstige alte Stadtansichten aus dieser Periode...?


    Danke für diese positive Rückmeldung. Mir liegt diese Stadt auch am Herzen und werde die städtebaulichen Vernderungen auch weiter festhalten.
    Ein paar Bilder von "ehemalige" Gebäuden habe ich noch. Muss aber erstmal wieder in mein Archiv durchsuchen.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Neues aus Altenburg. :)


    Zwei (fast) aktuelle Bilder vom Neubau der Feuerwehr.



    Auch vom "Medicum" am Klinikum ein (fast) aktuelles Bild:



    Ende 2012 sollen in Altenburg-Nord zwei unsanierte Wohnblöcke fallen.
    Ludwig-Hayne-Strasse 32-39 = ca 70 Wohnungen



    Die Altenburger Wohnungsgenossenschaft (AWG) leistet sich vom Frühjahr 2012 bis Ende 2013/Anfang 2014 ein Millionenprojekt.
    Auf der Fläche "Teichstrasse 4-7" und "Langengasse 20" werden ca 50 Wohnungen errichtet.
    Um das zu realisieren müssen leider erst die Gebäude "Teichstrasse 5" und "Teichstrasse 7" abgerissen werden.
    Die Adresse "Teichstrasse 4" wurde schon 2008 den Erdboden gleich gemacht. Es war das "Konzert- & Ballhaus".



    Teichstrasse 5



    Teichstrasse 7


    Gesamtansicht:
    Rechts: ehemaliges Ballhaus | Mitte: Teichstrasse 5 | Links: Teichstrasse 7



    Gruß AltenburgBus

  • Das sind schon bedrückende Bilder. Das schlimme ist, dass hier im Prinzip das passiert, was in der Nachkriegszeit in den alten Bundesländern passierte, die berüchtige „zweite Zerstörung“. Mit welcher Leichtigkeit im Kern sicher mal mindestens barocke Gebäude wie in der Teichstraße abgerissen werden, erinnert an die düstersten 1960er Jahre.


    Aber wenn man bedenkt, dass die Stadt seit der Wende über 20.000 Einwohner verloren hat, und das trotz Eingemeindungen, sind das wohl nur die Vorzeichen dessen, was uns noch erwartet. Die Einwohnerzahlen werden in den noch stärker abgehängten Regionen in den nächsten Jahrzehnten auf den Stand vor der Industrialisierung sinken, und mit ihnen der Gebäudebestand.


    Leider wird gerade der vorgründerzeitlichen Gebäudebestand wenig geschont, weil die Sanierung wesentlich aufwändiger und eine moderne Nutzung oftmals schwieriger zu realisieren ist als bei den Bauten des 19. Jahrhunderts und später. So sind Städte wie die hier gezeigte auf einer perverse Weise eigentlich gleich doppelt bestraft. Und es wird eine Mentalität gefördert, in der man Altbauten eher als Ballast begreift.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Bald wird der Wohnblock "Sperlingsberg 16-19" abgerissen.
    Danach wird an der gleichen Stelle ein neuer hochgezogen, diesmal aber behinderten gerecht.
    Die Begrüngung: Es würde technisch nicht gehen ihn umzubauen und der Aufwand und die Kosten würden zu groß werden.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Eine Nachricht vorweg: Ab April geht es beim "Areal am Markt" los.


    In dieser Woche begann die Sanierung des Hauses "Schmöllnsche Strasse 27".



    2008 wurde es notgesichert.
    Das heißt, nicht mehr zu erhaltene Sustanzen des Hauses und die Hinterggebäude wurden abgerissen
    und provisorisch (für eine spätere Sanierung) wieder aufgebaut. Knapp 4 Jahre später ist es nun soweit.



    Als Zusatz wird noch ein kleines Haus (Schmöllnsche Strasse 26) in eine Baulücke aufgebaut.



    Diese zwei Bauvorhaben werden bis 2013 realisiert und kosten 1,1 Mio Euro.





    Aktueller Stand vom "Medicum" - Erweiterungsanbau an das Klinikum -

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Jetzt haben die Vorbereitungen für den Bau des Wohnhauses "Moritzstrasse 14" begonnen. Von 2010, wo das alte Haus abgerissen wurde, bis jetzt, waren die Archäologen hier.
    Auch ein Plakat wie es später einmal aussehen wird wurde angebracht.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Der "Europäische Hof" wird seit dieser Woche saniert. Bis nächstes Jahr wird er wieder fit gemacht.
    Aber ein Hotel, so der neue Inhaber, wird es nicht wieder.
    Der Besitzer hat dieses Gebäude auf einer Zwangsversteigerung erstanden.
    Seit 2000 stand es leer und war schon einer Brandstiftung ausgesetzt.



    Auf dem alten Nähmaschinengelände geht es auch weiter.
    Jetzt wurde der Boden mit Sand ausgelegt und festgewalzt.
    Außerdem wurden mit einer roten Farbdose drei rote Kreise aufgemalt.



    Das gerettete Hausfassade "Theaterplatz 6" darf seit heute wieder ohne
    Hilfsstützten stehen. Der Rohbau dahinter wurde auf der ganzen Fassadenhöhe hochgezogen.
    Nun fehlt noch eine Etagge und der Dachstuhl.



    Auch an der neuen Seniorenresidenz "Teichvorstadt 4" geht es zügig voran.
    Die ersten Fassaden wurden gestrichen. Aber der Zeitplan wird wohl nicht eingehalten werden können.
    Der Inhaber sagte zum Tag des offenen Denkmals 2011, Einweihung Frühjahr 2012.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Dieses Jahr wird der Wohnblock "Brauhausstrasse 30, 31" komplett saniert.



    Ein aktuelles Bild von der Klinikumbaustelle "Medicum".
    Zur Zeit läuft die Baustelle mit 30 Bauarbeitern im Zweischichtbetrieb von 6Uhr bis 22Uhr
    Im späten Frühjahr soll Richtest gefeiert werden.
    Die ersten Vorbereitungen (ua. etliche Bäume gefällt) war 11.2010.
    Die Grundsteinlegung war im Juni 2011.
    Der Hochbau begann dann im August.
    Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr (wahrscheinlich März) 2013.

  • Altenburg (Thüringen): Städtebauliche Veränderungen

    Gestern war die Grundsteinlegung für den Neubau "Moritzstrasse 14".



    Die Frontfassade am "Theaterplatz 6" hat (bis auf das Dach) seine alte Höhe wieder erreicht.



    Auch in der "Schmöllnschen Strasse 26/27" haben die Betonierarbeiten Einzug gehalten.

  • Meine Güte, die reissen ein barockes Haus nach dem anderen in der Altstadt ab. Das ist ja so schlimm wie in den 60er Jahren in Westdeutschland.

  • Tja, da scheint die Schandfleckargumentation bei vernachlässigter Altbauten immer gut anzukommen, um historische und wertvolle Bausubstanz für nichtssagende Neubauten wegzureissen.
    Aber in Westdeutschland ist es damit ja auch lange noch nicht vorbei; musste da gerade wieder bei drei Beispielen aus Köln/Düsseldorf heftigst den Kopf schütteln :(